VW Buggy Umbau auf E Antrieb

Joachim

Administrator
Teammitglied
Admin
Mitglied
Registriert
10 Feb 2004
Beiträge
15.033
Buggy
einige schon gehabt.
Der Umbau ist von der Fa. Lorey ( http://www.lorey-maschinenbau.de/blog/elektroauto/ )

b01.jpg


b02.jpg
 

Hans-Martin

Mitglied
Registriert
8 Aug 2006
Beiträge
1.448
Buggy
NeSS 1.8T
Lorey stellt auf seiner HP ne ganze Menge von ihm umgerüstet Fahrzeuge vor. Leider liegen die fast alle bei Reichweiten zwischen 100 und 120 km. Für mich ist das zu wenig.
 

bartho

Teammitglied
V.I.P
Mitglied
Registriert
20 Jul 2007
Beiträge
4.544
Buggy
Kinroad 650- AS
Mir erschließt sich eh nicht der Sinn einer (Buggy)- Umrüstung auf E-Betrieb. Nur um sein Gewissen zu beruhigen und zu sagen- ich fahre zwar ein Spassmobil, aber Elektrisch :Kopf-Wand.gif:
Ressourcen schonend ist weder die ( erzwungene oder politisch motivierte) Elektro-Mobilität allgemein noch der Umbau eines vorhandenen Fahrzeugs.
Ist im Endeffekt das selbe, wie wenn ich ein funktionierendes Haushaltsgerät EEK D gegen eines mit AAA austausche.
Jedes vorhandene Gerät- egal ob Fahrzeug oder was auch immer- vernichtet im Betrieb weniger Ressourcen als der Austausch eines funktionierenden gegen was neues.
 

Hans-Martin

Mitglied
Registriert
8 Aug 2006
Beiträge
1.448
Buggy
NeSS 1.8T
[...]
Ist im Endeffekt das selbe, wie wenn ich ein funktionierendes Haushaltsgerät EEK D gegen eines mit AAA austausche.
Jedes vorhandene Gerät- egal ob Fahrzeug oder was auch immer- vernichtet im Betrieb weniger Ressourcen als der Austausch eines funktionierenden gegen was neues.
Daher wäre es ja eine Überlegung, einen NeSS von Mirko bauen zu lassen OHNE Antrieb. Dann von jemandem mit "Elektroumrüstungserfahrung" den E-Antrieb inkl Akkus und Ladegerät einbauen lassen. Ja, ich weiß: das Fahrwerk dürfte ganz schnell ausgereizt sein, wenn da noch ein paar Akkus bei kommen. Aber Fahrwerk sollte doch in den Griff zu bekommen sein. Man könnte statt des normalen Zweisitzers nen Viersitzer nehmen. Bei Wegfall der hinteren Sitze wäre enorm viel Platz für Akkus vorhanden. Ggf könnte Mirko auch noch ne dritte Länge (also zwischen 2- und 4-Sitzer) anfertigen.
Nach meinem Geschmack müsste das ganze aber min 100 KW haben ( 150 KW wären auch noch ok :-) ). Und die Reichweite müsste jenseits der 400 km liegen und die Ladezeit unter 30 Minuten.
Ach ja: bezahlbar sollte das ganze auch noch sein. Wenn ich, wie z.B. bei Kyburz, 50k€ hinlegen muss, ist das nicht mehr realisierbar.
 

bartho

Teammitglied
V.I.P
Mitglied
Registriert
20 Jul 2007
Beiträge
4.544
Buggy
Kinroad 650- AS
Da hast du schon mal 3 Sachen die momentan nicht mal die Automobilindustrie zusammen hin bekommt. 100kw, Reichweite über 400km und Ladezeit unter 30 Minuten.....
 

Hans-Martin

Mitglied
Registriert
8 Aug 2006
Beiträge
1.448
Buggy
NeSS 1.8T
Ok, ok. Ich hab gerade mal Dr. Google gefragt. 100 km Reichweite sind ca 150 kg Akku. Das wären dann mal eben 600kg Akku. Mit längerer Ladezeit könnt ich ggf leben...
Aber 600 kg + 2 Personen im Ness?? Ich bleib beim Benziner.
 

dretek

Mitglied
Registriert
2 Mrz 2011
Beiträge
1.670
Buggy
Saiting 650 / Oxo500 / NeSS 1300 ... was kommt dann ???
.... also ich hab so für mich beschlossen ... ich warte auf den Photonenantrieb ... :-))

ne Kalle ... du doch auch ...

gute Nacht John Boys !
 
Oben