Rückruf T-19-01

dabei seit
7 Juni 2020
Beiträge
62
Buggy
SlingShot SL
Es ist mal wieder soweit: Wir sind im RECALL und das, ohne bei DSDS mitzumachen

Dear Polaris Slingshot owner,

Our records indicate that you are the owner of a Slingshot affected by Safety Recall T‑19‑01which was announced on October 22, 2019.

Polaris Slingshot has determined that the vehicle’s electrical current requirements may exceed the capability of the battery fuse block terminals under certain conditions. Excess current may lead to terminal damage, resulting in a loss of forward and rear lighting, instrument cluster, or power steering assist, which could increase the risk of a crash. A letter will arrive at your address by postal mail that provides more information about the update and what you should do next.

Please visit our On‑Road Safety Recall page to verify if your Slingshot is impacted by this recall. Your local Polaris dealer can be found on our Dealer Locator page. Contact your dealer to schedule a service appointment or complete a transfer of ownership if you no longer own the vehicle.

While your dealer is in the best position to answer your questions, you can also call our Owner Connections department at 1-800-POLARIS (1-800-765-2747)to speak with a representative.

Sincerely,

Polaris Slingshot
 
dabei seit
10 Juni 2020
Beiträge
15
Buggy
Slingshot
Hallo Jethro-T,

zunächst herzlich willkommen hier im Forum und in der kleinen SL-Fangemeinde.

Ich wohne in Freiburg, im schönen und warmen Süden unseres Landes.

Es gibt aber auch einige die in Deiner Ecke unterwegs sind.

Im Forum ist relativ wenig Bewegung, weil die Anzahl der SL-Besitzer sehr klein ist.

Es gibt aber eine Whats-App-Gruppe. Sofern Interesse besteht schick mir Deine Nummer, damit ich diese an den Admin weiterleiten kann.

VG und allzeit gute Fahrt.
Sven
 
dabei seit
22 Feb. 2017
Beiträge
761
Buggy
Quadix 1100 / Polaris RZR 1000XP
Hab ich gerade gesehen!!!!!!
Wenn Sie eine Polaris Slingshot (ca. 2020-2021) in Ihrer Garage haben, sollten Sie Ihr Hinterrad überprüfen, bevor Sie es für die nächste Fahrt mitnehmen.

Dies liegt daran, dass Polaris über 4.700 Einheiten seiner Slingshot-Dreiräder 2020-2021 zurückruft, weil deren Hinterradbolzen vom Lieferanten möglicherweise nicht vollständig in die Achse eingedrückt wurden, wodurch sie sich möglicherweise lösen könnten.

Ein falsch montierter Hinterradbolzen kann zum Lösen der hinteren Radmuttern führen, was zu einem lockeren oder gelösten Hinterrad während des Betriebs führen kann, was zu einem Unfall führen kann.

Laut Rückrufdokumenten identifizierte das Unternehmen im oder um den Mai 2021 im Rahmen der routinemäßigen Überprüfung von Garantieansprüchen von Polaris acht Garantieansprüche für Lärm- und Vibrationsbeschwerden. Als Quelle der Geräusche/Vibrationen wurden lose Radmuttern am Hinterrad festgestellt.

Von dort aus leitete Polaris eine Untersuchung ein, die auch die Kontaktaufnahme mit dem Komponentenlieferanten umfasste. Polaris hat festgestellt, dass während des Presspassungs-Montageprozesses des Lieferanten ein Teil der Keilverzahnung abgestreift wird, wodurch verhindert wird, dass die Bolzen während der Montage oder beim Anziehen der Radmutter vollständig eingepresst/eingezogen werden. Mit der Zeit können sich die Radmuttern am Hinterrad lösen.

Am 3. August 2021 entschied das Executive Review Committee von Polaris, dass der Pressfit-Montageprozess des Lieferanten zu einem sicherheitsrelevanten Defekt geführt hat.

Um das Problem zu beheben, werden die Slingshot-Händler die Hinterachs-/Stehbolzen-Baugruppe kostenlos überprüfen und bei Bedarf austauschen.

Polaris hat noch keinen Zeitplan für die Rückrufbenachrichtigung bereitgestellt, aber besorgte Slingshot-Besitzer können sich unter 1-855-863-2284 an den Polaris-Kundendienst wenden. Polaris' Nummer für diesen Rückruf ist T-21-01.

Wie immer ist die NHTSA auch unter 1-888-327-4236 und safercar.gov verfügbar
 
Oben