Lästige Blendung vermindern

dabei seit
5 Jul 2009
Buggy
borossi xrs
#26
Denke nicht das das hält, du hast doch keine Scheibe oder dann flattert das ding im Wind.
 

Miro

Mitglied
dabei seit
24 Nov 2017
Buggy
Ness 1300
#27
Na, warten wir es ab, ich werde dann, wenn die Blende im Einsatz ist, berichten.
 

Miro

Mitglied
dabei seit
24 Nov 2017
Buggy
Ness 1300
#28
So, meine Bastelarbeit ist beendet, Sonnenschutz ist montiert. Funktioniert bis 70kmh,
dann drückt der Fahrtwind die Apparatur zurück. Ich kann alles zwar fester spannen, aber dann lässt sich die Blende nicht mehr ohne Schraubendreher verstellen.
IMG_20181123_123027.jpg
IMG_20181123_123037.jpg
IMG_20181123_123047.jpg
 
dabei seit
17 Jan 2010
Buggy
XYKD260-1 & Kinroad 800
#29
So, meine Bastelarbeit ist beendet, Sonnenschutz ist montiert. Funktioniert bis 70kmh,
dann drückt der Fahrtwind die Apparatur zurück. Ich kann alles zwar fester spannen, aber dann lässt sich die Blende nicht mehr ohne Schraubendreher verstellen.
Mach es wieder ab !!!
 
dabei seit
11 Okt 2007
Buggy
Tongian TJ 150 bis 2009, Saiting 650F bis 2018, jetzt Kinroad 800
#33
Guten Abend Sonnenbrillen- Buggy- Freunde...:2062:...Um das Thema mal weiter zu führen, hier meine neuesten Aktionen dazu. Einige in dem "Lesekreis"... :b20:... hier beschreiben bereits die Brillen Varianten, ich war bei Apollo und ließ mich beraten. Klar war dann für mich, dass es ohne hohem Preis nichts vernünftiges gibt. Ich habe eine wirklich sehr gute Sonnenbrille, Metallgestell, mit meinen Gleitsichtglaesern und Heliomatik bestellt. Sie ist sehr leicht, schmiegt sich eng an die Gesichtsform und "gross" am Augenbereich an. Fahrtwind tritt auch kaum in die Augen. Die Brillen ist noch in Arbeit. Wenn ich sie habe, stelle ich Euch die vor. Wie @Miro schon beschreibt, ist es schwierig, was passendes zu finden. Preis ist schockierend, Qualität und Top Handling und der Einsatz ist für mich sehr wichtig. Gut, ich verrate es: 650 Taler... :Kopf-Wand.gif:... Ich weiß um Eure "geteilte" Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

diehupe

Mitglied
dabei seit
25 Sep 2012
Buggy
Kinroad XT 650/800, NESS 1300
#34
Eine durchgängige Blende find ich schöner. Wenn die Sonne sehr tief steht, könnte man von innen eine herausziehbare Verlängerung anfertigen. Allerdings kann man im PKW die Sonnenblende ja auch nicht bis auf das Armaturenbrett herunterziehen. Da müsste man sich schon einen LKW, Bus oder eine Lok zulegen:b59:. Also die Sonnenbrille ist dann schon eher angebracht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
dabei seit
12 Okt 2011
Buggy
SSB I DF 600 Fi, SSB II Kini 1100,jetzt SSB III BB800
#35
...ich sag nix...:oo:
 
dabei seit
11 Okt 2007
Buggy
Tongian TJ 150 bis 2009, Saiting 650F bis 2018, jetzt Kinroad 800
#36
will auch nicht so einen Plastiksch.... ,der schon nach kurzer Zeit Kratzer hat und
...Stimmt auch. ...:daumenhoch2:...
Heute ist es krass neblig hier und die Sonne ist an. Es wird ein schöner (kalter) Buggy- Tag. Könnte man mit der Sonnenbrille eine Wintertour machen. Hatte bereits Fotos gesehen, die Buggykutscher im Schneegestöber zeigten. ...:b59:...na, meine neue Brille ist auch bei dichtem Nebel einsetzbar...:-))...sieht man besser durch...:2062:...
 

Miro

Mitglied
dabei seit
24 Nov 2017
Buggy
Ness 1300
#38
Nun noch mal für alle Diskussionsteilnehmer:
Mir geht es nicht um eine möglichst starke Abdunklung mittels einer Sonnenbrille,
sondern ich will vor der Brille schon einen Schatten haben, so wie es auch im Auto mit Sonnenblende der Fall ist.
Da schaust du auch nicht durch, sondern die Blende verdeckt die Sonne.
Bisher habe ich bei Blendung immer die Hand als Schattenspender vorgehalten, das macht jetzt die Blende.
 

Joachim

Administrator
Mitarbeiter
Admin
dabei seit
10 Feb 2004
Buggy
z.Zt. keinen aber einige schon gehabt.
#39
@diehupe Hallo kannst Du die Bilder bitte noch einmal hochladen?!
Danke.
Gruß Joachim
 
dabei seit
11 Okt 2007
Buggy
Tongian TJ 150 bis 2009, Saiting 650F bis 2018, jetzt Kinroad 800
#41
Gefällt mir sehr gut, echt Klasse... hast Du die selberst gemacht, konstruiert oder gibt es die modifiziert für unsere Buggy Versionen auch...:b59:...
Oder haste auch 'nen Link der "begeisterten Anschaffung" dazu für uns...:daumenhoch2:...
 

diehupe

Mitglied
dabei seit
25 Sep 2012
Buggy
Kinroad XT 650/800, NESS 1300
#42
Gefällt mir sehr gut, echt Klasse... hast Du die selberst gemacht, konstruiert oder gibt es die modifiziert für unsere Buggy Versionen auch...:b59:...
Oder haste auch 'nen Link der "begeisterten Anschaffung" dazu für uns...:daumenhoch2:...
Ist Eigenbau. War auch nicht schlimm, ein Stück Alu-blech zugeschnippelt, abgekantet und eine Zusatzstrebe eingeschweißt,fertig ist
die Laube.
 
dabei seit
11 Okt 2007
Buggy
Tongian TJ 150 bis 2009, Saiting 650F bis 2018, jetzt Kinroad 800
#43
Das baue ich uns auch noch demnächst im Frühjahr. Die Ränder sind mit Kantenschutz bezogen... :b59:... Seh ich das richtig oder... :daumenhoch2:...
 

bartho

Mitarbeiter
V.I.P
dabei seit
20 Jul 2007
Buggy
Kinroad 650- AS
#44
Das ganze könnte man sogar ganz "Schraubenlos" anbringen- mit Scheibenkleber. Sieht noch besser aus, klappert garantiert nicht und hält. Hab so mein Dibond Dach verbaut.
 

diehupe

Mitglied
dabei seit
25 Sep 2012
Buggy
Kinroad XT 650/800, NESS 1300
#45
@ Bartho: Meine Blende klappert auch nicht. Der nicht gerade billige Scheibenkleber ist bei vielen Konstruktionen eine Option, aber für solchen Kleinkram wiederstrebt es mir eine ganze Kartusche anzubrechen um dann den Großteil des Klebers wegzuschmeißen.
 

bartho

Mitarbeiter
V.I.P
dabei seit
20 Jul 2007
Buggy
Kinroad 650- AS
#46
Es ging mir auch weniger ums Klappern als um die Optik- ohne Schrauben sieht einfach besser aus. Der Preis für den Kleber ist ein Argument ( mich kostet der nix) , so teuer ist der aber auch wieder nicht. Und ne angebrochen Kartusche oder Wurst, wieder gut verschlossen hält schon ne Weile. Ist also auch noch für andere Sachen zu gebrauchen.
Ich wollte auch nur eine weitere Möglichkeit der Befestigung aufzeigen. ....
 
dabei seit
11 Okt 2007
Buggy
Tongian TJ 150 bis 2009, Saiting 650F bis 2018, jetzt Kinroad 800
#47
Hier auch nochmal neben vielen Hinweisen und Vorschlägen zum Thema Sonnenblendung meine angekündigte Errungenschaft, auch wenn es evtl. verständlicherweise Ablehnung dazu ...:b59:...gibt:
Früher hatte ich, weil billig und schnell, alles 5 x bezahlt, desdawegen gleich was vernünftiges...:008:...Heute hatte ich die angefertigte Sonnenbrille zum Buggyfahren von Apollo abgeholt...
Hier zu bewundern: IMG_0718.JPG ...Zuvor will ich gleich auch meine Zufriedenheit über die (teuere?) Anschaffung erklären....:daumenhoch2:... IMG_0710.JPG . IMG_0711.JPG ...:-))...Die Brille besteht aus einem leichten, flexiblen Metallrahmen mit grossen Fassungen für die Heliomatik- Dunkelbraun bis Schwarz je nach UV- Pegel- Gleitsichtgläser meiner Sehstärken für Nah- und Weitsicht Dioptrie. Die Brille ist insgesamt leicht, ist an meinem "Antlitz" angepasst worden (krumme Ohren und volle Haarpracht über den Augen)...:b60:... Dazu habe ich noch Seiten- Windschutz für linke und rechte Seite an den Bügeln gekauft (25€). Das Zubehör besteht aus transparentem Silikon, die Bügel werden je 2 x eingefedelt... IMG_0733.JPG . IMG_0735.JPG ...An den Scharnieren sind kleine Laschen, die auch den Anschlag mit den Rahmenaufnahmen bilden... IMG_0734.JPG ... Ich hatte mal an einer anderen Brille ähnlichen Seitenschutz aus starrem Kunsstoff, der nach kurzer Zeit ausgebrochen war...:oo:...also billig und keine gute Qualität. Der erfolgreiche Einsatz der Buggy- Brille, die ich natürlich auch täglich tragen kann, zeigt sich erst, wenn ich nächstes Jahr bei Windstärke 12...:3886:...und grellem Sonnensturm ...:2062:...mit Kini- Bär unterwegs bin. Ja und hier noch die Werbefotos: IMG_0738.JPG ...und Honeywell...für meine Locken "vom Winde verweht"... IMG_0743.JPG ...Hab ich uns gegööööönt zu Weihnachteln...:angel:...Weihnachtsschneemann sieht das ebenso sinnvoll wie wichtig an.
Nun noch der Preis: zum Nachmachen...:008:...685 Talente.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben