Kini 1100 bei kleinanzeigen

The-Hulk

Mitglied
dabei seit
18 Apr 2012
Beiträge
212
Buggy
endlich den richtigen.......NESS 1300
Aber 5800 fest...ist schon ein satter Preis..?
 

The-Hulk

Mitglied
dabei seit
18 Apr 2012
Beiträge
212
Buggy
endlich den richtigen.......NESS 1300
Keine LOF...aber wohl möglich
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
Hey also erstmal zur aufklärung das ist mein Buggy und der Preis ist Absolut angemessen. Das ist auch kein Faltenbalg sondern eine Achsmanschette und da tropft kein Öl raus sondern bei schneller fahrt etwas Fett. Die manschette ist anscheinend etwas Undicht Porös Rissig aufgrund des Alters was ich aber auch erst dank dir gesehen habe...

Schön das ihr hier werbung macht aber ich bitte Künftig etwas auf den Datenschutz zu achten wenn hier bilder eingestellt werden. Nix gegen Euch oder das Forum aber letztendlich hat jeder zugriff drauf.

Grüße
 

The-Hulk

Mitglied
dabei seit
18 Apr 2012
Beiträge
212
Buggy
endlich den richtigen.......NESS 1300
Hallo und sorry wegen den Bildern...aber müssten jetzt weg sein...:daumenhoch2:
 

schrauber

V.I.P
dabei seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.094
Buggy
LAM(Arsch), PGO 250 SS....
Ob der Preis angemessen ist wage ich mal stark zu bezweifeln.
Aber ich will und brauche ihn ja auch nicht.
Wenn sich jemand für das Geld finden sollte ist es ja OK...
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
Hm also er ist kaum gelaufen und in einem ech guten Zustand technisch gesehen... wenn ich mich umschaue auf Kleinanzeigen was da für ein schrott Angeboten wird und zu welchen preisen... das finde ich fragwürdig... ist halt was für jemanden der nix Verbasteltes will...
 

yankee

V.I.P
dabei seit
24 Nov 2012
Beiträge
1.955
Buggy
Kini 796, /Kini 993
Sorry, aber die Achsmanschette ist kaputt, und wird demnächst komplett abreißen, Chinagummi. Wenn eine in dem Zustand ist, werden die ander 3 ähnlich sein. Verhindert den nächsten TÜV Stempel.
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
Sorry, aber die Achsmanschette ist kaputt, und wird demnächst komplett abreißen, Chinagummi. Wenn eine in dem Zustand ist, werden die ander 3 ähnlich sein. Verhindert den nächsten TÜV Stempel.
Natürlich ist die im eimer, und so wird auch nicht mehr gefahren die Gelenke könnten Heis laufen..!!!

Ich wollte eigentlich nur entgegenwirken was Bigmama geschrieben hat, denn das wäre ein Deutlich höherer Schaden wenn hier Öl rauslaufen würde, das würde bedeuten das die Abdichtung zum Getriebe nicht mehr okay ist.

Neue Achsmanschetten mache ich entweder die tage rein oder wenn er heute verkauft wird geh ich halt nochmal nen 50ger runter. Ist ja gerechtfertigt....
 

Jürgen BWH

Moderator im Bereich: Sonstige Fahrzeuge
Teammitglied
V.I.P
dabei seit
23 Apr 2011
Beiträge
2.515
Buggy
V6-Raptor / Panther
............ Achsmanschette ist kaputt.................. Verhindert den nächsten TÜV Stempel.
@yankee
muß Dich da korrigieren, seit ein paar Jahren sind defekt Achsmanschetten "nur" noch als Umwelt Hinweiß im Tüvbericht und verhindern keine Plakette

@Sascha2304
verkaufst Du weill Dich das Thema Buggy nicht mehr sooo interessiert? dann war es aber von sehr kurzer Dauer hier.....
oder hast Du Dir was anderes ins Auge gefasst ?
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
@yankee
muß Dich da korrigieren, seit ein paar Jahren sind defekt Achsmanschetten "nur" noch als Umwelt Hinweiß im Tüvbericht und verhindern keine Plakette

@Sascha2304
verkaufst Du weill Dich das Thema Buggy nicht mehr sooo interessiert? dann war es aber von sehr kurzer Dauer hier.....
oder hast Du Dir was anderes ins Auge gefasst ?
Also es ist so ich hab einerseits wenig zeit wegen Nachwuchs andererseits bin ich begeisterter Bastler und Schrauber. Ich kaufe mir immer alte oder ältere Autos das ich meine Reparaturen selber machen kann. Jetzt steh ich vor dem Buggy habe so meine Vorstellungen zum Thema Optik u.s.w und will aber nicht wirklich ran weil er einfach zu schade und zu gut ist um ihn zu "Verbasteln". Ich würde mir gerne ein "Neues" auto zulegen und einen buggy wie den 1439982184 (Ebay Kleinanzeigen) allerdings nicht für den Preis. Will einfach schrauben und das ist bei meinem nicht Nötig...
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
Optisch gesehen schwebt mir etwas in die richtung vor und das würde ein Komplettumbau Bedeuten und daüpr ist er einfach zu schade...
 

Anhänge

Rayly

V.I.P
dabei seit
11 Okt 2007
Beiträge
1.890
Buggy
Tongian TJ 150 bis 2009, Saiting 650F bis 2018, Kinroad 800 bis 2020, Shark 1300
Der Buggy und der Preis sind voll in Ordnung. Nun, es gibt ja Leutz, die auch für 10 Taler einen Daimler betanken...:-))...Gute und ordentliche Buggies haben eben auch ihren richtigen Preis....:daumenhoch2:...
 

bartho

Teammitglied
V.I.P
dabei seit
20 Jul 2007
Beiträge
4.162
Buggy
Kinroad 650- AS
.Gute und ordentliche Buggies haben eben auch ihren richtigen Preis....:daumenhoch2:...
Wobei ich nen originalen Kinroad ( egal ob 650er oder 1100er ) nicht als " ordentlichen Buggy" bezeichnen würde. Das sind beides Trümmer- der 650er natürlich noch mehr wie der 1100er. Der von Sascha gewünschte Preis ist momentan "marktüblich" , ob er gerechtfertigt ist liegt immer im Auge des Betrachters. Ich als " Betrachter" sehe nen Buggy, der irgend wo um die 5-8 Jahre alt ist, wo rein gar nix verbessert oder optimiert wurde und der jetzt in etwa für den damaligen Neupreis angeboten wird nicht als Schnäppchen. Da aber nix neues ( und auch sehr wenig gebrauchtes) in der Preisklasse kommt, kann man nix dagegen machen. Gut für Verkäufer, schlecht für Käufer.....
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
Wobei ich nen originalen Kinroad ( egal ob 650er oder 1100er ) nicht als " ordentlichen Buggy" bezeichnen würde. Das sind beides Trümmer- der 650er natürlich noch mehr wie der 1100er. Der von Sascha gewünschte Preis ist momentan "marktüblich" , ob er gerechtfertigt ist liegt immer im Auge des Betrachters. Ich als " Betrachter" sehe nen Buggy, der irgend wo um die 5-8 Jahre alt ist, wo rein gar nix verbessert oder optimiert wurde und der jetzt in etwa für den damaligen Neupreis angeboten wird nicht als Schnäppchen. Da aber nix neues ( und auch sehr wenig gebrauchtes) in der Preisklasse kommt, kann man nix dagegen machen. Gut für Verkäufer, schlecht für Käufer.....
Mir gefällt dein Beitrag, jedoch muss man auch hier wieder sagen wenn nix Verändert wurde weis man was man bekommt.... oft ist es ein Problem wenn man einen buggy kauft an dem vorher 5 leute "Verbessert" haben und aber immer nur das halbe wissen an den Nachfolger weiter gegeben haben . Es Bringt dir kein Buggy was bei dem du zwar geänderte Radnaben hast jedoch nicht weist welche....

Es ist halt immer so ein Zwiespalt jeder sieht die sache etwas anders und am ende soll ihn einer kaufen der ihn will und wenn nicht bleibt er halt bei mir...

Heute war einer da zum anschauen der hat ihn nicht genommen weil ich ihm gesagt habe das die Achsmanschetten durch sind... er war der meinung sowas könne man nicht selbst tauschen und in der werkstatt würde es mind. 500 euro kosten.... ich weis nicht was mit manchen leuten los ist....
 

bartho

Teammitglied
V.I.P
dabei seit
20 Jul 2007
Beiträge
4.162
Buggy
Kinroad 650- AS
Beim ersten teil gebe ich dir vollkommen Recht- alles was man nicht selber geändert hat, ist für den Nachfolger immer etwas problematisch. Beim zweiten gebe ich aber auch dem Käufer recht. Wenn der nur auf Werkstätten angewiesen ist, sind da eben für 2 Antriebswellen aus und einbauen im Schnitt 2-3 Stunden ( beim PKW, Herstellervorgabe- eben seine Erfahrung) fällig, Macht, je nach Gegend, in der Markenwerkstatt 100-150 € pro Stunde. Dann noch mal 0.5 Std. pro Welle für die Manschetten wechseln. Und dann eben noch das Material. Bei nem stinknormalen Focus z.B. nimmt der Hersteller für einen Manschettensatz ( innen+außen) knapp 90 Euro, kommen noch ca. 10 Euro pro Seite für Schraubenzeugs dazu, 5 Euro für ne Pulle Bremsenreiniger und wenn die ganz frech sind berechnen die dir auch noch das Fett (was aber im Manschettensatz mit drin ist). So sind eben die Erfahrungen von Otto-Normalfahrer und da ist er schnell mal deutlich über 500 €. Und wenn er dann vielleicht noch irgend einen Fahrzeug Typ fährt, wo der Hersteller einen Manschetten Wechsel gar nicht vorgesehen hat ( um bei diesem Beispiel zu bleiben) , sondern nur komplette Wellen anbietet, ist er ganz und gar abgeschreckt.
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
Beim ersten teil gebe ich dir vollkommen Recht- alles was man nicht selber geändert hat, ist für den Nachfolger immer etwas problematisch. Beim zweiten gebe ich aber auch dem Käufer recht. Wenn der nur auf Werkstätten angewiesen ist, sind da eben für 2 Antriebswellen aus und einbauen im Schnitt 2-3 Stunden ( beim PKW, Herstellervorgabe- eben seine Erfahrung) fällig, Macht, je nach Gegend, in der Markenwerkstatt 100-150 € pro Stunde. Dann noch mal 0.5 Std. pro Welle für die Manschetten wechseln. Und dann eben noch das Material. Bei nem stinknormalen Focus z.B. nimmt der Hersteller für einen Manschettensatz ( innen+außen) knapp 90 Euro, kommen noch ca. 10 Euro pro Seite für Schraubenzeugs dazu, 5 Euro für ne Pulle Bremsenreiniger und wenn die ganz frech sind berechnen die dir auch noch das Fett (was aber im Manschettensatz mit drin ist). So sind eben die Erfahrungen von Otto-Normalfahrer und da ist er schnell mal deutlich über 500 €. Und wenn er dann vielleicht noch irgend einen Fahrzeug Typ fährt, wo der Hersteller einen Manschetten Wechsel gar nicht vorgesehen hat ( um bei diesem Beispiel zu bleiben) , sondern nur komplette Wellen anbietet, ist er ganz und gar abgeschreckt.
Ist richtig Verstehe ich auch aber dann sollte er sich keinen Buggy Kaufen.... jetzt steht meiner wirklich gut da und er ist Abgeschreckt... naja es ist immer Teuer wenn du auf ne Werkstatt angewiesen bist...
 
dabei seit
26 Mrz 2004
Beiträge
5.067
Buggy
Adly CL Krauderbuggy + RZR 800S
Achsmanschetten durch sind... er war der meinung sowas könne man nicht selbst tauschen
Dann sollte er sich keinen Buggy kaufen, weil er keine Freude dran haben wird. Entweder leistet er sich ein Marken-SxS und gibt viel viel Geld in der Werkstatt aus, oder er soll sich ein anderes Hobby suchen. So ehrlich kann/sollte man dann auch sein.
 

FischkoppS

Mitglied
dabei seit
12 Jun 2008
Beiträge
783
Buggy
Busch NESS 1300 LOF
Mach den Buggy fertig. Ist meist kleines Geld, bringt aber beim Verkauf viel!
Viele schreckt (egal ob Auto, Motorrad, Roller, Buggy) eine beim Kauf anstehende Reparatur ab.

Stelle ich immer wieder fest. Viele wollen gebraucht (und günstig/ billig) kaufen und gleich los legen.
Das bei gebrauchten Dingen manchmal noch was gemacht werden muss, macht vielen Käufern Angst.

BEISPIEL:

Mein Nachbar hat einen Rasenmähtraktor gesucht, Limit 1500€.
Ich habe einen Guten aus 2014 gefunden, der aber jetzt schon 5 Monate bei Kleinanzeigen online stand (Warum nur!).
Einzylinder Motor dreht (läuft aber unrund), kein Rost, hat keine Kraft beim mähen, Neutral im Getriebe ohne Funktion/ Differenzial sperrt

Was wars..
Pauschal mal eine grosse Inspektion: Öl + Zündkerze + Luftfilter + Messer schärfen + Durchfetten + Schrauben anziehen
Motor läuft unrund: Benzinfilter dicht + Benzinleitung porös und leckt (also tauschen)
Neutral im Getriebe: Feststellbremse festgegammelt. Der Mäher musste immer gegen die Bremse arbeiten
Startprobleme: Batterie getauscht
Beide Riemen durch die feste Feststellbremse verschlissen, isso.

Im Endeffeckt 3h Arbeit, 180€ Material.

Neupreis/ Verkaufpreis lt Internet 2.500€
Gekauft (weil er nicht vernünftig lief) für 500€
Wenn der jetzt gemacht ist, bringt der entspannte 1500€ bei Kleinanzeigen.
 

Jürgen BWH

Moderator im Bereich: Sonstige Fahrzeuge
Teammitglied
V.I.P
dabei seit
23 Apr 2011
Beiträge
2.515
Buggy
V6-Raptor / Panther
@Sascha2304
ich würde auch die Achsmanschetten für den Verkauf vorher wechseln.
Die kosten wirklich nicht viel und die Getriebeseite ist sowas von easy zu wechseln, da Du den Gelenktopf nach lösen der inneren Sprengringe einfach abziehen kannst.
Die Antriebswelle muß man noch nicht einmal dafür ausbauen, es reicht das Rad zu demontieren und die obere Querschraube an der Radnabe zu entfernen, dann bekommt man genug Spiel um die Antriebswelle aus dem Getriebe zu ziehen.
Wenn einem das zu fummelig ist einfach die Welle MIT Radnabe demontieren, bleib von der SW36 Zentralmutter weg wenn die Radlager gut sind, die zerlegen sich gerne bei einer demontage.
Und wenn man den Buggy hinten hochhebt und schön steil nach vorne kippen läst, läuft nix an Getriebeöl aus.
 

Lynx/TRIAD

Mitglied
dabei seit
10 Mai 2012
Beiträge
2.435
Buggy
Kinroad 650 ; Kinroad 1100 (verkauft)
Alternativ man kann auch den Gelenktopf im Getriebe stecken lassen,dann läuft auch kein Öl raus
 

Sascha2304

Mitglied
dabei seit
13 Apr 2020
Beiträge
61
Buggy
Kinroad xt 1100
@Sascha2304
ich würde auch die Achsmanschetten für den Verkauf vorher wechseln.
Die kosten wirklich nicht viel und die Getriebeseite ist sowas von easy zu wechseln, da Du den Gelenktopf nach lösen der inneren Sprengringe einfach abziehen kannst.
Die Antriebswelle muß man noch nicht einmal dafür ausbauen, es reicht das Rad zu demontieren und die obere Querschraube an der Radnabe zu entfernen, dann bekommt man genug Spiel um die Antriebswelle aus dem Getriebe zu ziehen.
Wenn einem das zu fummelig ist einfach die Welle MIT Radnabe demontieren, bleib von der SW36 Zentralmutter weg wenn die Radlager gut sind, die zerlegen sich gerne bei einer demontage.
Und wenn man den Buggy hinten hochhebt und schön steil nach vorne kippen läst, läuft nix an Getriebeöl aus.
Vielen Dank für die Hinweise.... auf welche höhe meinst du soll ich den buggy hinten aufheben...? Wäre Natürluch super ohne Sauerrei dann könnte ich es Zuhause machen und müsste nicht extra wieder auf der Arbeit anfangen....

Grüße
 
Oben