Buggy-Trophy Korsika 2018

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte privater Touren" wurde erstellt von Adrian, 9 Mai 2018.

  1. papa

    papa V.I.P

    Registriert seit:
    7 Sep. 2011
    Beiträge:
    3.282
    Buggy:
    NESS 1,8l Turbo
    Einfach nur geil :daumenhoch2:
     
    Kolibri gefällt das.
  2. Glücksbringer

    Glücksbringer V.I.P

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    472
    Buggy:
    Ness Turbo
    Echt wiedermal eine coole Sache:daumenhoch2:
    Weiterhin eine gute Reise
     
  3. yankee

    yankee V.I.P

    Registriert seit:
    24 Nov. 2012
    Beiträge:
    1.742
    Buggy:
    Kini 796, /Kini 993
    Ja wir haben dieses Jahr ein sehr nasses Frühjahr in Südfrankreich

    An_4127.jpg

    Sehr niedrige Wolken
     
    Rick71, Woti und Basler Clemens gefällt das.
  4. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 5 - Ruhetag und touristisches Programm

    Nachdem wir vier Tage auf Achse waren und für den Vormittag viel Regen engekündigt war, haben wir es heute ruhiger angehen lassen.

    Wir haben eine kleine Tour am Rande der Berge nach Calvi gemacht.
    [​IMG]

    [​IMG]

    So funktioniert das übrigens mit den zweispurigen Strassen, wenn gegenverkehr kommt. Jeder fährt mit seinem linken Rad rechts der Mittellinie und hofft, dass im Seitenstreifen keine Felsbrocken liegen..... Schmale Fahrzeuge haben dabei ein geringeres Risiko.
    [​IMG]

    [​IMG]

    In Calvi angekommen, haben wir uns die Zitadelle angesehen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Endlich waren wir wieder unter Touristen ;)
    [​IMG]

    [​IMG]

    Auf Korsika sind übrigens "Aufputz montierte" Toiletten üblich. Hier zwei Beispiele.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Zum Abschied gab es noch ein Sandwich für 8.- auf der Shoppingmeile, dann die 2,50 Parkgebühren bezahlt und wieder zurück zum Camping. Schee war's.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Mai 2018
    Guggi50, happyhill, Rayly und 16 anderen gefällt das.
  5. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 6 - Noch ein Ausflug ans Meer

    Nach dem gestrigen Ruhetag sind wir nun wieder zu allem bereit...... Aber seht selbst.
    Wir wollen heute eine weitere Naturstrasse ans Meer angehen, die wir in all den Jahren auf Korsika noch nicht gefahren sind.

    Auch hier gab es sehr viel Wasser.....
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]

    Manchmal waren die Wasserlöcher richtig tief :(
    [​IMG]

    Doch auch auf den trockenen Abschnitten war der Strassenbelag deutlich rauhe als auf der ersten Strecke ans Meer.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Daher war zwischendurch etwas Stretching nötig.
    [​IMG]

    Aber nach der Hälfte der Strecke kam auch das Meer in Sichtweite.....
    [​IMG]

    .... und auch die Wegweiser waren eindeutig.
    [​IMG]

    Auch der Gegenverkehr will vorbeigelassen werden.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Doch endlich war nach 12km der Parkplatz erreicht.
    [​IMG]
     
    Guggi50, happyhill, Rayly und 19 anderen gefällt das.
  6. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Auch hier muss man die letzten Meter zum Strand zu Fuss zurücklegen. Unten angekommen, warteten schon zwei Rindviecher auf uns.
    Eins verzog sich, das andere blieb entspannt liegen.
    [​IMG]

    Wir nutzen den Frieden für eine Stunde Entspannung.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach einer Stunde nervte uns das Meeresrauschen und wir traten die Rückfahrt an.
    [​IMG]

    Erstes Suchspiel: Wo ist die Strasse?
    [​IMG]

    Wir kannten ja schon alle Wasserlöcher und rollten sie sozusagen von hinten auf.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Zweites Suchspiel: Wo ist der Fehler?
    [​IMG]

    ohje,




    ohje,




    ohje,



    da ist die Luft raus. Ein Stein im Wasserloch hat uns ein Bein gestellt.
    [​IMG]

    Also schnell das Warndreieck aufgestellt und das Rad gewechselt.
    [​IMG]

    Danach sind wir nach St. Florent gefahren und haben einen Salat mit warmem Ziegenkäse verspeist..... Die Fotos reiche ich nach.
     
    Guggi50, happyhill, Rayly und 22 anderen gefällt das.
  7. kampfschwabe

    kampfschwabe V.I.P

    Registriert seit:
    3 Juni 2008
    Beiträge:
    1.227
    Buggy:
    Adly 125
    Wird das nicht langsam eng mit Ersatzrädern?
    Aber Spaß habt ihr trotzdem wie ich sehe!
     
  8. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 7 - Grosse Asphaltrunde über die Nordschleife Korsikas

    Heute hatten wir Lust auf eine schnelle Runde durch den Norden Korsikas. Das heisst konkret: Ponte Lecchia - Col de Vergiu (der höchste Pass Korsikas mit 1577m) - Sagone - Porto - Cavi - Ile Rousse.

    Wir haben nicht allzu viele Fotos gemacht, da die Streckenabschnitte für korsische Verhältnisse eher gewöhnlich sind ;)

    Unterwegs kreuzten wir die Bahnlinie von Calvi nach Bastia an einer abgelegenen Station. Wir waren verwundert, dass hier jemand einsteigen wollte.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Abgebrannte Hügel gehören auf Korsika zum Alltag. Die Natur erneuert sich hier regelmässig. Dadurch entstehen auch bizarre Eindrücke.
    [​IMG]

    Unsere Fans warteten auch schon an der Strecke ;)
    [​IMG]

    Mal mehr, mal weniger interessiert.....
    [​IMG]

    Mittlerweise werden sogar kleinere Strassen zunahmend neu asphaltiert, so dass Mensch und Material nicht mehr so sehr strapaziert werden wie beim Schlaglochslalom früher.
    [​IMG]

    Nach wie vor sind die engen Ortsdurchfahrten auch ein Erlebnis. Manchmal liegen auch ein Hund oder eine Katze mitten auf der Strasse. Wir bremsen auch für kleine Tiere, nicht nur Kühe.....
    [​IMG]

    So sehen die Dörfer von aussen aus:
    [​IMG]

    Beim Aufstieg zum Col de Vergio haben wir eine kleine Pause eingelegt, um dem Reisebus vor uns Vorsprung zu geben.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt aber los!
    [​IMG]

    Ziemlich viel Verkehr auf dieser gut ausgebauten Hauptstrasse.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Allerdings droht manchmal auch ein Abrutschen der Strasse, zum Glück hier bereits vorbeugend abgesperrt.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2018
    Guggi50, happyhill, Rayly und 21 anderen gefällt das.
  9. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Oben auf dem Col de Vergio erwartete uns eine abgekühlte Atmosphäre. Eigentlich wollten wir dort einen Kaffee trinken, aber die Bewirtung war geschlossen.

    [​IMG]

    Das Passschild war umgefallen, so dass wir es für ein Foto an unsere Buggys gelehnt haben.
    [​IMG]

    Dieser schmucke Gebrauchtwagen stand in einer Ortschaft und war mit Schotter beladen. Offensichtlich fährt er noch.....
    [​IMG]

    Die Abfahrt vom Pass war dieses Mal sehr schweinisch.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Noch ein paar Impressionen ohne viele Worte:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Auf der Fahrt entlang der Westküste nach Norden bogen wir auf einen Hügel für eine kleine Pause ab.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Kurz danach erreichten wir den Wahnsinn in Form der von Touristen gefluteten Calanche, wo mittlerweile sogar der Verkehr geregelt werden muss.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Noch ein letzter Gruss vor der Strecke zwischen Porto und Calvi.
    [​IMG]
     
    Guggi50, happyhill, Rayly und 27 anderen gefällt das.
  10. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 8 - Umzug an die Ostküste

    Nach fünf Tagen an der Nordküste haben wir das Wesentliche dort abgegrast. Weitere Aktivitäten sehen wir daher in der Mitte der Ostküste, wohin wir heute übersiedelten.

    Mit unserem gesamten Gepäck geht es quer durch die Insel, nicht ohne den zweithöchsten Pass der Insel (Col de Sorba, 1311m) einzubeziehen.

    Hier die Details......

    Auf dem Weg nach Corte im inneren der Insel kommen wir in die Verlegenheit, einen stark russenden LKW zu überholen, bäh!
    [​IMG]

    Weiter geht's über die recht neue Verbindungsstrasse.
    [​IMG]

    In Corte machen wir noch unsere Hausaufgaben und lassen bei Hutzel neue Vorderreifen montieren.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Kurz vor dem Col de Sorba.....
    [​IMG]

    ....und oben. Das Schild hat mittlerweile wohl jemand gebrauchen können.
    [​IMG]

    Der Abstieg:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Kurz vor dem Campingplatz in Ghisonaccia werden wir von einer galoppierenden Schafherde rechts überholt. Was für ein Anblick.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Dann noch einchecken, Zelt aufbauen und fertig. Das Bild von unserem Lagen wurde nicht hochgeladen. Wir reichen es nach.
     
    Guggi50, happyhill, Rayly und 23 anderen gefällt das.
  11. Kolibri

    Kolibri V.I.P

    Registriert seit:
    19 Juni 2010
    Beiträge:
    734
    Buggy:
    Kolibri und den ersten Prinz
    Immer wieder herrlich diese Bilder und Kommentare, vielen Dank euch beiden.:daumenhoch2:
     
    Guggi50, Kalle62, dws und 2 anderen gefällt das.
  12. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 9 - Grosse Rundfahrt nach Sartene durch die Berge

    Vom Gepäck befreit brachen wir zu einer Runde diagonal durch den Südteil der Insel auf.

    Zuerst der Aufstieg in die Berge.....
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    .... mit grossen und kleinen Tieren ....
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    .... bis dann plötzlich ein ganz grossen Tier auf der Strasse stand.
    [​IMG]

    Es war nicht klar, wann es weitergehen würde. Die Angaben variierten zwischen einer und vier Stunden. Ein Umfahrung der Stelle hätte übrigens locker zwei Stunden gebraucht. Also warteten wir.
    Inzwischen wuchs die Schlange der Wartenden an, sogar ein Sattelschlepper aus Luxemburg war dabei, Er meinte, er wäre einmal falsch abgebogen und fährt halt jetzt diese Route. Manchmal wäre es etwas knapp, aber machbar. Andere fahren da nicht mal mit dem Wohlmobil durch.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Plötzlich würde der Kran dann doch eingefahren und räumte die Strasse. Einer der Wartenden hatte wohl an der richtigen Stelle angerufen ;)
    [​IMG]

    Die restlichen Blockaden bezogen sich glücklicherweise meinstens nur auf eine Spur.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Abstieg nach Corte führte zunächst über eine der Strassen alten Stils, auch wenn die Vorbereitungen zum Ausbau bereits angefangen haben.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Später wechselten wir auf die D557, die durch einen hefitgen Brand gelitten hatte.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Links im Bild sieht man übrigens einen der typischen Löschwasserbehälter, die über die Insel verteilt sind, um im Falle eines Brandes überhaupt nennenswert Wasser zu haben.
    [​IMG]

    Hier die Strasse nochmals vom gegenüberliegenden Hang aus gesehen.
    [​IMG]
     
    Guggi50, happyhill, Rayly und 22 anderen gefällt das.
  13. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Kurz vor Sartene hielten wir an Adrians korsischem Lieblingsweingut an, um die Vorräte aufzustocken.
    [​IMG]

    Dann ging es in den Ort, um dort die Vorräte an Olivenöl zu ergänzen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Zurück ging es über den Bavella-Pass, einem vor Touristen gefluteten Ort.
    [​IMG]

    Kurz vor dem Campingplatz gab es noch kurz etwas zu tun. Hutzel Radlager hatte Verlusterscheinungen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Diese Wartungsarbeiten fanden sogar im Licht der untergehenden Sonne statt. Romantik pur ;)
    [​IMG]
     
    Guggi50, happyhill, Rayly und 27 anderen gefällt das.
  14. Chefprotter

    Chefprotter Moderator im Bereich: Veranstaltungen Mitarbeiter V.I.P

    Registriert seit:
    9 Okt. 2008
    Beiträge:
    412
    Buggy:
    KTM X-Bow
    Respekt. Ihr repariert "mal eben so an Ort und Stelle" wofür in selbst in Deutschland einen Fachmann brauche!

    Gruß,
    Chefprotter

    P.S.: Schön Euch zu lesen.
     
    Guggi50 und Kolibri gefällt das.
  15. Exotoxin

    Exotoxin V.I.P

    Registriert seit:
    26 Juli 2012
    Beiträge:
    2.607
    Buggy:
    Ness Goka 1300
  16. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 10 - Das erste Mal offroad unterwegs

    Nachdem wir am Vortag lange Strecken zurückgelegt hatten, wollten wir heute ein paar kleine Strässchen am Gebirgsrand entlang fahren. Als Höhepunkt haben wir uns eine Offroad-Stracke mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad ausgesucht. Nach zehn Jahren auf Korsika, in denen wir bis auf kleine Stücke immer nur Strasse gefahren sind, wird es Zeit für Neues.

    Aber zuerst die Strassenabschnitte mit Asphaltdecke.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zur Anschauung eine Begegnung komplexerer Natur. Der Radfahrer links im Bild zog nach links rüber, als wir kamen. Dann kam auch noch ein Pkw entgegen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Unterwegs gab es immer wieder schöne Aussichten of die Ostebene mit dem Strand, hier an einem Denkmal für die Kriegsopfer.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Immer wieder kommt man an Spuren früherer Waldbrände vorbei.
    [​IMG]

    So sieht eine korsische Müllverbrennungsanlage aus.
    [​IMG]

    Auf dem Weg zur Offroadsterecke sind wir ein paar Kilometer eine kleine Strasse entlang gefahren.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dann war die Strasse auch schon zuende. Das Navi hat das Ende der Strasse vermeldet und uns die Verantwortung für die Navigation zurückgegeben.
    Weiter ging es in Serpentinen bergan.....
    [​IMG]

    ...und weiter durch einen Wald.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zwischendurch gab es auch einen tollen Ausblick nach Osten.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Piste wurde immer schlechter und wir mussten immer wieder Steinbrocken wegräumen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Trotzdem waren wir nicht alleine ;)
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Guggi50, happyhill, herichter und 29 anderen gefällt das.
  17. Borossi 8oo

    Borossi 8oo V.I.P

    Registriert seit:
    10 Juli 2011
    Beiträge:
    543
    Buggy:
    Borossi BB800, Borossi-1300 GTI und Kini 650
    Danke für die schönen Bilder
     
  18. Kolibri

    Kolibri V.I.P

    Registriert seit:
    19 Juni 2010
    Beiträge:
    734
    Buggy:
    Kolibri und den ersten Prinz
    :daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2::daumenhoch2:

    Suche Borossi mit ca. 160.000Km damit ich so etwas auch mal machen kann.
     
    der_hutzel, Kalle62, papa und 2 anderen gefällt das.
  19. Werner

    Werner Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2013
    Beiträge:
    224
    Buggy:
    1100 Dad Mobil
    Hammer Tour
    Respekt
     
    Guggi50 und Borossi 8oo gefällt das.
  20. Rick71

    Rick71 Moderator im Bereich: Buggys 400 - 600ccm Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 März 2014
    Beiträge:
    2.786
    Buggy:
    RS 650 , Amphibien Paul
    Sehr schöner Bericht mit tollen Bildern:daumenhoch2::daumenhoch2:
     
    Guggi50 gefällt das.
  21. Basler Clemens

    Basler Clemens V.I.P

    Registriert seit:
    23 Juni 2009
    Beiträge:
    662
    Buggy:
    Ness X-terme 260 1300 Goka
  22. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 11 - Einer der anstrengendsten während unserer Tour

    Nach all den Tagen entspannter Ausflüge in die Berge wollen wir heute einen Tag mit Nichtstun am Meer verbringen.

    Zuerst wanderten wir die 800m vom Campingplatz ans Meer, wo der Strand auch bereits völlig überlaufen war.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Danach suchten wir am Strand eine geeignete Bar, um unseren Durst zu löschen. Wir fanden sie auch nach wenigen Metern und ließen uns in die Lounge-Möbel fallen.
    Dazu noch das ein oder andere Pietra und wir konnten es eine Stunde dort aushalten.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Danach ging es wieder zurück zu unserem Lager, wobei diese tolle Pontonbrücke auf dem Weg lag.
    [​IMG]

    Zum Nachtisch gab es noch feine Chipsm, wobei wir natürlich nicht alle an diesem Abend vernaschten......
    [​IMG]


    A propos: Hier noch das Bild von unserem Camp, dass wir euch noch schuldig sind:
    [​IMG]
     
    Guggi50, happyhill, Marcus und 20 anderen gefällt das.
  23. steelbug

    steelbug V.I.P

    Registriert seit:
    12 Okt. 2011
    Beiträge:
    5.303
    Buggy:
    SSB I DF 600 Fi, SSB II Kini 1100,jetzt SSB III BB800
    Respekt !

    Geile Tour !
     
    Guggi50 gefällt das.
  24. GerdXeurope

    GerdXeurope Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2016
    Beiträge:
    135
    Buggy:
    Ness Goka 1300
    Daumen hoch! Super schöne Tour. Genau mein Ding. Bin vom 14.07 bis 05.08.2018 selber unterwegs mit meinem 1300er Ness. Geplant: Westalpen - Cote Azur - Pyrenäen - Arcachon Düne - Auvergne ca. 4000km Gesamtfahrstrecke.
     
  25. Adrian

    Adrian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Sep. 2007
    Beiträge:
    4.273
    Buggy:
    BCB300 IIiL & BB1100xr
    Tag 12 - Unser letzter voller Tag

    Dieser Tag wurde ein kleines Sammelsurium aus ein paar Strecken, die wir noch mitnehmen wollten.

    Dazu mussten wir noch einmal den Col de Bavella überqueren, diesmal mit einem Dutzend Touristen vor uns, die sich mit maximal 30km/h vor uns fortbewegten, uns aber recht schnell vorbeiließen.

    [​IMG]

    Oben angekommen, fand eine Begegnung mit tiefhängenden Wolken statt.
    [​IMG]

    Glücklicherweise konnten wir bald auf kleinere Strassen mit entsprechend wenig Verkehr ausweichen.
    [​IMG]

    Eines unserer Highlights war nochmals eine Fahrt durch ein Waldbrandgebiet (Juli 2009).
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sogar ein paar Meter offroad waren drin.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Auf dem Rückweg gerieten wir am Col de Verde nochmals in tiefhängende Wolken.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Kurz darauf gerieten wir in ein Gewitter mit heftigem Regen, entschlossen uns aber, die 30 Minuten bis zum Campingplatz durchtzufahren, egal wie nass es wurde. Es wurde sehr nass....
    Fotos davon gibt es keine, da wir keine wasserdichte Kamera dabeihatten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden