2. Buggytreffen an der Ostsee/01.10 - 03.10.2016

dabei seit
5 Juli 2009
Beiträge
1.814
Buggy
borossi xrs
Hallo ihr lieben Buggyfans

Es geht wieder los. Die Vorbereitungen für das Treffen in diesem Jahr haben begonnen.
Die erste Mail an das STALU (ihr wisst die Genehmigungsbehörde) ist geschrieben und abgeschickt.

Sehr geehrte Frau Winter

Herzlichste Grüße aus dem eisigen und trotzdem schönen Trassenheide. Ich wünsche Ihnen auch für dieses Jahr alles Gute, viel Gesundheit und natürlich viel Freude an all dem was sie sich vornehmen.

Wie ich bereits in unserem letzten Telefonat ankündigte und basierend auf dem großen Erfolg des I Buggytreffen Usedom in Trassenheide, möchte ich auch für dieses Jahr ein erneutes Treffen beantragen.
Dieses Treffen soll vom Sonnabend dem 01.10 bis zum 03.10.2016 stattfinden. Wogegen die Ausfahrt am Strand am 01.10 vorgenommen werden soll. Entgegen der im Vorjahr beantragten Ausfahrt in Richtung Zinnowitz, möchten wir in diesem Jahr diese Ausfahrt in Richtung Peenemünde über Karlshagen bis an die Vegetationsgrenze des Strandes Peenemünde ausdehnen. Beginn der Ausfahrt wird dieses mal pünktlich um 9.00 Uhr sein, um gegen 13.00 Uhr den Stand wieder verlassen zu können. Befahren wird der Strand wieder über den Wirtschaftsweg der Gemeinde Trassenheide, worüber wir diesen auch wieder verlassen werden.

Um diese Ausfahrt in den betroffenen Gemeinden, Trassenheide, Karlhagen und Peenemünde beantragen zu können, würde ich mich über einen positiven Vorbescheid freuen.

Mit dem freundlichsten Grüßen

Steffan Brandenburg

Wir werden wieder abwarten müssen, wie Frau Winter reagieren wird.
Ich rechne natürlich mit einen positiven Bescheid, da Frau Winter im letzten Telefonat durchaus positv dem gegenüber stand.

Also bis da hin verbleibe ich

Der Trassenheider
 
dabei seit
14 Jan. 2012
Beiträge
4.347
Buggy
kinroad 650 in Bearbeitung
wie gesagt ,wir hätten interesse :-))
 
dabei seit
5 Juli 2009
Beiträge
1.814
Buggy
borossi xrs
Diesmal würde ich vorschlagen das wir alle zusammen auf einen platz campieren http://www.camping-zinnowitz.de/ da is für alle was dabei , wohnmobilplätze , zelten oder Blockhütten , Campingfass oder kleine Finnhütten mit Frühstück oder ohne
thumbup.gif
.



kleine übernachtungshütte für 2Personen
24199417pw.jpg
 
dabei seit
12 Juni 2008
Beiträge
1.062
Buggy
Busch NESS 1300 LOF
Moin,

Das liest sich doch ganz Nett...
Bedingt durch das Wetter im Oktober, bin ich nicht unbedingt der Zelter (nicht mehr).

Wer macht hier im Forum die Planung?
oder soll jeder selber?

Ich komm aus dem Nordwesten Hamburg.. es sich schon bei der Anfahrt anbietet, zusammen zu fahren
 
dabei seit
7 Jan. 2016
Beiträge
117
Buggy
Hab keins
Ganz ruhig mit den jungen Pferden.

Plant mal noch garnichts, denn erst brauchen wir die Vorzusage vom STALU.

Vielleicht kann ich in diesem Jahr für euch auch feste Quatiere zu etwas günstigeren Preisen besorgen.
Steht aber noch alles in den Sternen.
 

AchimHP

Buggyhändler
dabei seit
17 Dez. 2006
Beiträge
925
Buggy
Dazon 1300 GTI
Moin Trassenheider
welcome.gif
,

da ich beim letzten Mal nicht die erforderliche Zeit hatte um das Treffen komplett zu genießen, ich mach ne' Woche Urlaub draus und sage hiermit zu.
thumbup.gif


Grüße aus Essen,
AchimHP
 
dabei seit
7 Jan. 2016
Beiträge
117
Buggy
Hab keins
Kurze Info noch.

Am 14.01.2016 findet eine Tourisitzung statt, auf der über das Treffen 2016 beraten werden soll. Die Wählervereinigung BiZ (Bürger im Zentrum), der ich auch angehöre, stehen hinter diesen Treffen und wird für die Fortführung so wie für die Verbesserung der Qualitativen Ausführung kämpfen. Wir sehen diese Treffen als eine touristische Bereicherung und als ein Alleinstellungsmerkmal der Gemeinde Trassenheide an, was uns wiederum aus der Masse der Veranstaltungen die auf dieser Insel stattfinden, herausheben soll.

In wie weit sich die Gemeinde in diesem Jahr in das Treffen involviert, werden die Verhandlungen zeigen. Unterstützung der Kurverwaltung wurde mir schon im vorigen Jahr zugesagt, so das ich mich um die regionale Werbung nicht kümmern brauche und was für mich als Veranstalter sehr wichtig ist, da ich diese dann nicht bezahlen muss. Auch die Flaggen, die ihr an euren Buggys befestigt habt, waren eine Spende der Kurverwaltung.

Im Vordergrund dieser Treffen steht natürlich der Buggyfahrer. Wir möchten das ihr hier ein abwechselungsreiches unverwechselbares Erlebnis mit nach Hause nehmet und somit wiederum Werbung für diese Treffen und somit für diesen Ort und diese Insel macht. Allein die über 10 000 Klicks auf der Buggyclub und die knapp 3 000 Klicks auf der Buggyforumseite sind Beweis genug, das hier ein großes Interesse vorliegt. Was mich wiederum bestärkt weiterhin Treffen dieser Art zu organisieren.

Was mich am letzen Treffen faszinierte, war die gegenseitige Hilfsbereitschaft aller Fahrer. Das ist etwas was man nur noch selten erlebt und ich freue mich schon auf das nächste.
Welche Ausfahrten neben der am Strand noch durchführen werden, werde ich euch erst mitteilen können wenn die Vorgenehmigung des STALU vorliegt und wenn die Gemeinde sich positionieret hat.
Für die, nach dem letzten Treffen schon angekündigte Sonderausfahrt, werden noch Beratungen mit der Kurverwaltung und der Verkehrspolizei nötig sein. Werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Somit habt Geduld

Der Trassenheider
 
dabei seit
7 Jan. 2016
Beiträge
117
Buggy
Hab keins
Mail aus dem STALU

Gesendet: Dienstag, 12. Januar 2016 um 09:05 Uhr
Von: Dorothea.Winter@staluvp.mv-regierung.de
An: steffan.brandenburg@gmx.de
Betreff: AW: Buggytreffen 2016
Sehr geehrter Herr Brandenburg,
ich wünsche Ihnen ebenfalls ein gesundes neues Jahr.
Bezüglich des im Oktober geplanten Buggytreffens habe ich noch eine Bitte. Können Sie mir den zur Befahrung vorgesehenen Strandabschnitt noch einmal auf einen Lageplan (z.B. Luftbild) einzeichnen?

Mit freundlichen Grüßen
Dorothea Winter

Antwort:

Sehr geehrte Frau Winter

Im Anhang übersende ich ihnen die gewünschte Luftaufnahme.
Die beiden von mir eingesetzten Pfeile (Strandauffahrt) bezeichnet den Anfang und Ende der geplanten Ausfahrt.
Der zweite Pfeil (Vegetationsgrenze) markiert den Wendepunkt der gesamten Kolonne.
Ob nun dieser Pfeil genau der Vegetationsgrenze bezeichnet, ist leider auf dieser Karte nicht ersichtlich.
Aus diesem Grund habe ich noch eine zweite Luftaufnahme beigefügt, auf der diese Grenze erkennbar ist.

Ich hoffe das ich Ihnen hiermit ausreichend Helfen konnte.

Mit den freundlichsten Grüßen

Steffan Brandenburg.

Auch für euch, beide Bilder.Luftbild.PNG Vegetationsgrenze.PNG
 
dabei seit
7 Jan. 2016
Beiträge
117
Buggy
Hab keins
Die erste kleine Hürde ist geschafft.

Der Tourismussausschuss wird dem Hauptausschuss empfehlen, das dem noch folgen Antrag zum Befahren des Strandes von Trassenheide im Oktober diesen Jahres, stattgegeben wird.

Es war wieder einmal eine endlos wirkende Diskussion. Sicherheit stand im Vordergrund.
Angst das etwas passieren könnte. Doch wenn man ständig mit Angst lebt, bleibt das normale Leben auf der Strecke und Neues würde nie einen Anfang finden.

Zur Zeit bin ich dabei einmal die rechtlichen Seiten dieser Ausfahrt genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn die Frage ist:
Gehört der Strand zum öffentlichen Verkehrsraum.
Ich würde behaupten, JA.
Zum einen ist das STALU (Staatliches Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern) der Besitzer des gesamten Strandes an der Ostsee. Da der Name Staatliches Amt schon aussagt das des Strand somit dem Staat gehört und nur von einem Amt verwaltet wird, muss ich annehmen das auch am Strand die StVO gilt, denn nur der Staat kann bestimmen wo die StVO ihre Gültigkeit hat.
Dies ist für mich ein wichtiger Aspekt, denn dort wo die StVO gilt, gilt auch die Haftpflicht und somit die Versicherung jedes einzelnen Fahrers. Dies bedeutet, das, wenn jemandem direkt am Strand etwas passieren sollte, was ich nicht hoffe, doch leider habe ich schon Pferde kotzen sehen und das mit einem Rezept im Maul, ist dieser verpflichtet alle Regelungen über seine Versicherung laufen zu lassen.
Anders gelagert wäre es wenn der Strand oder das Amt einer privaten Wirtschaft gehören würde. In diesem Fall kann der private Besitzer bestimmen, was, wie und wo geschehen soll.

Wenn jemand von euch dort Erfahrung haben sollte, möchte er sich doch einmal bei mir melden.

Dahin gehend gibt es gesetzliche Regelungen die eindeutig aussagen wie wir uns auf der Strasse zu verhalten haben. Aber das müsste jeder von euch schon wissen.

Verbleibend und wie immer

Euer Trassenheider
 
dabei seit
9 Okt. 2006
Beiträge
1.083
Buggy
wieder buggylos
Die Kfz-Haftpflichtversicherung greift auch auf nicht öffentlichen Plätzen, wenn Du mit Deinem Kfz jemand anderen schädigst. Das hat nichts mit dem Gültigkeitsbereich der StVO zu tun.
Ausserhalb der StVO gilt halt das Gebot der gegensitigen Rücksichtnahme. (z.B. statt rechts vor links) Das bedeutet, dass bei einem Unfall die Haftungsverteilung je nach den Umständen etwas anders gelagert sein kann, als im Bereich der StVO.
 
dabei seit
12 Okt. 2011
Beiträge
7.785
Buggy
...(noch)keinen Ness
machs doch ,wie bei ner Rennveranstaltung oder Renntraining ...

Jeder Teilnehmer unterschreibt nen gegenseitigen Haftungsausschluß (grobe Fahrlässigkeit bleibt davon unberührt,Vorsatz sowieso)

gegenüber den anderen Teilnehmern und dem Veranstalter...

wer es nicht unterschreiben will,fährt nicht....
 
dabei seit
11 Feb. 2014
Beiträge
2.525
Die Kfz-Haftpflichtversicherung greift auch auf nicht öffentlichen Plätzen, wenn Du mit Deinem Kfz jemand anderen schädigst. Das hat nichts mit dem Gültigkeitsbereich der StVO zu tun.
Ausserhalb der StVO gilt halt das Gebot der gegensitigen Rücksichtnahme. (z.B. statt rechts vor links) Das bedeutet, dass bei einem Unfall die Haftungsverteilung je nach den Umständen etwas anders gelagert sein kann, als im Bereich der StVO.
Was auf jedem öffentlich zufälligen privaten Parkplatz (Einkaufszentren) der Fall ist.
Haftungsausschluss nicht vernünftig.

Problem mit Fußgängern ist nicht zu unterschätzen (Kinder).
 
dabei seit
7 Jan. 2016
Beiträge
117
Buggy
Hab keins
Moin, moin Leutchens

Gestern als Mail erhalten.
Bürokrati in Reinform.

Sehr geehrter Herr Brandenburg,
bzgl. Ihres geplanten Buggytreffens am Strand habe ich die zuständige untere Naturschutzbehörde (Landkreis VG) aufgrund der Nähe zum Naturschutzgebiet angefragt. Ich bitte Sie sich deshalb noch einmal direkt an Frau Kafka (Email: Milena.Kafka@kreis-vg.de ; Tel. 03834 / 8760-3217) zu wenden und mich anschließend über das Ergebnis zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Dorothea Winter

--------------------------------------------------------------------------------------
Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern
Abt. Naturschutz, Wasser und Boden
Dezernat 42 "Wasserrechtlicher Vollzug"
Badenstraße 18
18439 Stralsund
email: dorothea.winter@staluvp.mv-regierung.de
fax: 03843 / 777 6436
Tel. 03831 / 696 4204

Also noch einen Antrag schreiben und telefonieren.

Zum Tema Versicherung muss ich noch abwarten, da habe ich bei meiner eigenen eine Anfrahe gestartet. Mal sehen was sie dazu schreiben.

Der Trassenheider
 
dabei seit
7 Jan. 2016
Beiträge
117
Buggy
Hab keins
Da ist er wieder

Also meine Lieben

Solange das Fahrzeug versichert ist, tritt diese Versicherung auch in Kraft.
So die Aussage meiner eigenen Versicherung.

Bedeutet, egal wo ihr euch mit eurem Fahrzeug aufhaltet (außer es ist illegal) seit ihr auf jedem Fall versichert.
Sollte euch irgend ein Trottel vors Auto laufen, müsst ihr euch keine Sorgen machen und ich auch nicht.

Somit sollte die Diskussion um eine Veranstalterversicherung beendet sein.

Ich hasse unnötige Geldausgaben.

Verbleibend
Der Trassenheider.
 
dabei seit
9 Okt. 2006
Beiträge
1.083
Buggy
wieder buggylos
...sag ich doch...:prost:
 
dabei seit
12 Juni 2008
Beiträge
1.062
Buggy
Busch NESS 1300 LOF
Solange das Fahrzeug versichert ist, tritt diese Versicherung auch in Kraft.
So die Aussage meiner eigenen Versicherung.

Bedeutet, egal wo ihr euch mit eurem Fahrzeug aufhaltet (außer es ist illegal) seit ihr auf jedem Fall versichert.
Sollte euch irgend ein Trottel vors Auto laufen, müsst ihr euch keine Sorgen machen und ich auch nicht.

Hätte mich auch gewundert. Solange es genehmigte Veranstaltungen sind, kenn ich das nur so. (VW Treffen Wörtersee, Oldtimertreffen auf Museumsgelände, o.ä,)

Das einzige was ich kenne, ist eine Weitergabe der AUFLAGEN der Gemeinde.
Dies mussten wir immer Unterschreiben.
Beispiele:
- Fotografier Verbot (Kinderausfahrten)
- Parken auf besonders ausgewiesenen Plätzen bzw. das Verhalten dort (z.B. Fussgängerzone) :008:
- Verhalten an / um Naturschutzgebiet (Lärm und Mindestabstand beachten) :daumenhoch2:
- Verhalten auf Ausfahrten (Blockieren von Kreuzungen nur durch ausgewiesene Streckenposten)
- Freigabe Polizei bezüglich "geschlossener Verband" :3886: §27 und §29 StVO
- Kontrolle der Teilnehmer durch Veranstalter auf Perso / Führerschein / Fahrzeugpapiere

Aber damit sicherte sich der Veranstalter nur ab, dass die Auflagen, die er bekommen hat, auch vom LETZTEN "Idioten" zumindest gelesen wurden.
Wenn dann einer dies nicht beachtet, kann er ja nicht sagen: Hat mir keiner gesagt! :daumenhoch2:
 
dabei seit
7 Jan. 2016
Beiträge
117
Buggy
Hab keins
Im Moment noch nicht. Hab mich aber etwas zurückgezogen, da ich für den 07.05. eine Quadasfahrt organisiere. Wenn dort alles in Papier und Tüten ist, geht es mit dem Buggytreffn weiter.
Eine Nachricht hab ich aber trotzdem. Die untere Naturschutzbehörde hat dem Treffen zugestimmt. Muss aber noch einmal mit der guten Frau telefonieren.

:s025:
 
dabei seit
8 Mär. 2016
Beiträge
36
Buggy
Yamaha YXZ1000R SE SS
Hallo Steffan

Wann und wo wollt ihr mit den Quads ausfahren? Würde gern mit Buggy vorbeikommen. Habe das ja nicht so weit. Würde das ok sein?

Troll64 Grüße aus MacPomm :daumenhoch2::b60:
 
Oben